Select Language : English 日本語 Español Deutsch Français

Nord-, Mittel- und Südamerika

Brasilien: English / 日本語 / Português do Brasil
USA: English

Europa, Nahost, Afrika (EMEA)

EMEA:
(Belgien, Frankreich, Deutschland, Niederlande, Spanien, Vereinigte Arabische Emirate, Vereinigtes Königreich)
English / 日本語 / Español / Deutsch / Français
Russland: English / 日本語 / русский

Asien-Pazifik-Raum

Japan(Geschäftskunden): English / 日本語
Japan(Privatkunden): English / 日本語
Australien(NTT Com ICT Solutions): English
Festlandchina: English / 日本語 / 簡體中文
Hongkong & Macau: English / 日本語 / 繁体中文 / 簡體中文
Indien: English / 日本語
Indonesien: English
Korea: English / 日本語 / 한국어
Malaysia: English
Philippinen(DTSI): English
Singapur: English / 日本語
Taiwan: English / 日本語 / 繁体中文
Thailand: English / 日本語
Vietnam: English / 日本語

Forschung

Infografik: Cloud-Einführung: einfach oder komplex?
9e434c83b2_01

300 CIOs äußern ihre Ansichten zu den Hindernissen auf dem Weg in die Cloud.

 PDF-Datei herunterladen

Forschung : Startschwierigkeiten auf dem Weg in die Cloud

Die Studie zu den Startschwierigkeiten auf dem Weg in die Cloud untersucht, warum Bestandssysteme die Cloud-Einführung für CIOs zu einer komplexen Angelegenheit machen und welche Anforderungen Voraussetzung für eine reibungslose Migration sind. Wenn Sie ein Exemplar des Berichts erhalten und erfahren möchten, wo im CIO-Spektrum Sie sich bei der Cloud-Einführung befinden, besuchen Sie:http://growingpainsinthecloud.com/

Studie lesen

Meinung – Hände ans Steuer : So entscheiden Sie über den richtigen Zeitpunkt für die Transformation Ihres Unternehmens

Bob Welton, Regionalleiter für Nordeuropa bei NTT Communications Europa, erläutert, wann die Zeit für ein Unternehmen reif ist, um den Weg in die Cloud anzutreten.

Ganz klar blickt eine wachsende Zahl von CIOs auf die Cloud, um ihren Wettbewerbsvorteil auszubauen und neue und innovative Möglichkeiten zur Kostensenkung aufzutun. Eine aktuelle Studie von KPMG zeigt, dass die Planung auf Führungsebene des Jahres 2013 von der Cloud-Nutzung beherrscht wurde: 42 Prozent der britischen Unternehmen gaben an, in den kommenden 12 Monaten mindestens ein Fünftel ihrer IT-Gesamtausgaben für Cloud-Dienste aufwenden zu wollen. Der Wechsel zur Cloud bietet dabei zwar klare geschäftliche Vorteile, aber die Entscheidung darüber, wann und wie eine Cloud-Strategie umgesetzt werden soll, stellt manches Unternehmen auch weiterhin vor eine komplexe Herausforderung.     

Meinung lesen

Meinung - Disaster Recovery : NTT berät zum Aufbau eines soliden Wiederherstellungsplans

Von Bob Welton, Regionalleiter Nordeuropa

Von Naturkatastrophen bis zur Gefahr von Sicherheitsverletzungen: Der Betrieb globaler Unternehmensnetzwerke und der unterstützenden Systeme steht in vielen Hinsichten unter Druck. Dieser Druck war nie höher als im Jahr 2011 während des Erdbebens in Japan und des nachfolgenden Tsunamis, die zu erheblichen Unterbrechungen bei Stromversorgung und Netzwerkanbindung führten. Infolgedessen begannen Unternehmen, ihre traditionellen Disaster-Recovery-Strategien zu überdenken. In rund 990 Vermittlungsgebäuden fiel der Strom aus, 16 Fernleitungen wurden unterbrochen, und 1,5 Mio. Kabelleitungen wurden zerstört. Dies führte in vielen Unternehmen zu erheblichen Unterbrechungen, die sich auf insgesamt mehr als 153 Mrd. GBP (235 Mrd. USD) beliefen. Im Zuge der Anstrengungen der Unternehmen, sich zu erholen, wurde Cloud Computing zu einem Topthema, und die damit verbundenen Dienste gewannen weiter an Bedeutung – nicht nur als geschäftliche Grundvoraussetzung, sondern auch als Vorbereitung auf den Katastrophenfall.

Meinung lesen

Meinung : Das Potenzial von Big Data mit Cloud Computing vollständig ausnutzen

IT-Führungskräfte müssen heute die oftmals konkurrierenden Forderungen nach mehr Flexibilität, höherer Verfügbarkeit und besserer Anpassung an Änderungen mit der Notwendigkeit in Einklang bringen, die Kosten einzudämmen. Trends und Technologien wie das Cloud Computing und die Nutzung von Big Data treten in diesem Zusammenhang immer stärker in den Vordergrund.

Meinung lesen

Meinung - Für CIOs gilt : „Think Cloud“ geht vor „Think Big“

Anbieter setzen seit Langem auf die Vorteile der Cloud als Instrument des Unternehmenswachstums. Nun erkennt auch die gewerbliche Wirtschaft diesen Nutzen: Ein Viertel der IT- und Datenmanager gab bei einer kürzlich durchgeführten Umfrage von Unisphere Research an, öffentliche Cloud-Dienste für Unternehmenskapazitäten zu nutzen.

Meinung lesen

Meinung : Der Umstieg auf die Cloud will realistisch geplant sein

Die Cloud bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre ICT-Ressourcen auszulagern und neue Tools und Technologien schnell und einfach zu erwerben. Bei den meisten Cloud-Umgebungen können ICT auf monatlicher Basis beglichen werden. Obwohl dabei Klarheit über die Vorteile herrscht, stellt die Entscheidung über den richtigen Zeitpunkt für die Einführung des Cloud Computing Sie dennoch vor Probleme.

Meinung lesen

Meinung : So entscheiden Sie über den richtigen Zeitpunkt für die Transformation Ihres Unternehmens

Ganz klar blickt eine wachsende Zahl von CIOs auf die Cloud, um den Wettbewerbsvorteil ihres Unternehmens auszubauen und neue und innovative Möglichkeiten zur Kostensenkung aufzutun. Eine aktuelle Studie von KPMG [1] zeigt, dass die Planung auf Führungsebene des Jahres 2013 von der Cloud-Nutzung beherrscht wurde: 42 Prozent der britischen Unternehmen gaben an, in den kommenden 12 Monaten mindestens ein Fünftel ihrer IT-Gesamtausgaben für Cloud-Dienste aufwenden zu wollen. Der Wechsel zur Cloud bietet dabei zwar klare geschäftliche Vorteile, aber die Entscheidung darüber, wann und wie eine Cloud-Strategie umgesetzt werden soll, stellt manches Unternehmen auch weiterhin vor eine komplexe Herausforderung.

Meinung lesen

Nach oben